Your Name / Kimi no na wa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Your Name / Kimi no na wa

      Your Name


      Originaltittel: Kimi no na wa



      Meine lieben Freunde, was soll ich dazu sagen? Your Name ist ein Anime, den man gesehen haben muss. Er hatte damals im Jahr 2016 alle Rekorde gebrochen und das auch in China, das soll was heißen! Der Anime selbst dreht sich um die beiden jungen Menschen, Mitsuha und Taki. Das Leben auf dem Dorf, nervt Mitsuha Tag für Tag. Sie ist dieses Leben leid, immer und immer wieder das selbe. Dann, eines Nachts, warum auch immer, tauschen Mitsuha und Taki, ihre „Körper“. Genau erklärt wird das nicht, aber ist lustig zu sehen, was die beiden so anstellen. Jede Nacht tauschen die beiden Ihre Körper und leben das Leben eins anderen. Zuerst, dachten beide, es wäre Einbildung oder einfach nur Fiktion. Aber mit der Zeit, wussten beide, es ist kein Traum. Allerdings vergisst man nach dem Aufwachen die Namen der anderen. Daher, haben beide sich Notizen auf den Handys hinterlegt. Aber auch Regeln, wie z.b. nicht die Brust zu begrapschen. *g*

      Das ganze lief gut, beide haben sich gegenseitig geholfen und das Leben der anderen gelebt. Bis zu dem Zeitpunkt, als ein Meteoriteneinschlag alles ändern soll. Dies gescha auch genau an den Tag, als im Dorf ein Fest aufgeführt wurde. Zwar wusste man, dass man Sternschnuppen sehen würde, aber keiner dachte daran, dass ein Stück davon auf die Erde fällt und zwar genau auf das Dorf. Mitsuha schaute in den Himmel, als der Asteroid zerbrach. Wenige Sekunden später wachte Taki auf. Seit diesem Zeitpunkt war der Tausch der Körper nicht mehr möglich. Taki wusste aber, dass Mitsuha leben musste? Auch das Dorf und die Erinnerungen schwanden dahin, sodass Taki das Dorf, die Gegend gezeichnet hatte. Zusammen mit seinen Freunden fuhr er quer durch Japan auf der Suche nach dem Dorf und auf der Suche nach Mitsuha.

      Durch Zufall in einem Cafe erfuhren unsere Freunde, dass das Dorf, vor 3 Jahren durch einen Einschlag ausgelöscht wurden. Das gesamte Dorf und fast jeder dort, starb. Darunter auch Mitsuha. Allerdings gab es Hoffnung! Der Familien Schrein von Misuha ist der Schenidepunkt der beiden Welten (diese treffen dort zusammen bzw. verlaufen asynchron zueinander). Da Mitsuha den Göttermund Sake, hergestellt hat, als Opfergabe im Familienschrein, wäre es denkbar, dort die Fäden zusammen zu führen! Sodass man, den Vorfall verhindern kann. Sein Plan geht auf. Nachdem er den Sake getrunken hat, wachte Taki wieder im Körper von Mitsuha auf. Es ist also noch Zeit, die Menschen und Mitsuha zu retten. Somit beginnt der Weltlauf gegen die Zeit. Es wurden alle Anstrengungen in Kauf genommen.

      Bevor der Plan umgesetzt werden konnten, konnten sich beide tatsächlich sehen, während der Dämmerung. Auf dem Krater standen beide zur gleichen Zeit. Beide wussten, was auf dem Spiel seht. Als sich Mitsuha und Taki das erste mal sahen, erstmal mussten sie sich ja über alles Reden, was so passiert ist. 3 Jahre sind eine lange Zeit. Nach dem Gespräch und dem erwachen, fing es wieder an, dass sie ihren Namen vergessen hatten bzw. vergessen sollten. Beide wollte sich noch die Namen auf die Handflächen schreiben. Und ehe Mitsuha schreiben konnte, war die Zeit schon vorbei. Sie verschwand und nun lag es an ihr, das Dorf, die Menschen und sich selbst zu retten.

      Mitsuha machte sich auf den Weg, um alle zu warnen und den Plan umzusetzen. Es geht nun darum, alles richtig zu machen und die Leute aus dem Dorf zu bekommen und diese zu retten. Alledings lief es nicht so, wie geplant, Mitsuha machte sich auf den Weg zu Ihrem Vater (Bürgermeister) um ihn davon zu überzeugen, die Menschen aus dem Dorf um Umland zu Evakuieren. Mitsuha stand im Dorf zusammen mit ihren Freunden um die Menschen aus den Dorf zubekommen. Allerdings machen die Leute keine Anstallten, auf die beiden zu hören. Ziel ist die Schule, da diese weit außerhalb des Einschlags liegt. Mitsuha rennt zu ihren Vater, stolperte und fiel zu Boden. Scheinbar ist alles verloren und vorbei. Als sie ihre Augen öffnete, und in ihre Hand schaute, stand da „Ich liebe dich“. Ab hier fasste Mitsuha neuen Mut und rannte weiter zu ihren Vater. Ziel erreicht und sie konnte ihren Vater überzeugen. Das Dorf konnte gerettet werden. Somit liefen die beide Welten wieder Synchron zueinander. Mitsuha lebt, Ihre Familie, das gesamte Dorf. 5 Jahre später, fuhr Taki im Zug durch Tokio. Als er ein Haarband an einer Frau sah, erinnerte er sich zum Teil, also an etwas, was er suchte. Taki war in de Stadt und suchte nach einem Job als Architekt. Er war einige Stunde dort und traf sich dort mit seiner alten Chefin auf einen Cafe. Beide sprachen darüber, vor 5 Jahren, als sie zusammen auf der Suche nach dem Dorf waren, und, dass er sich fast nicht mehr daran erinnern kann.
      Taki fuhr wieder mit der Bahn durch die Stadt, in Gedanken, und sah aus dem Fenster. Auch Mitsuha war in der Bahn, schaute aus dem Fenster und sah Taki. Beide sahen sich an, und wussten, das ist die Person, die sie suchten. Beiden konnte sich das nicht erklären, aber sie kannten sich. Aber woher? Beide steigen an der nächsten Station aus, und liefen wie wild durch die Stadt, auf der Suche nach dem jeweiligen. Suchten sich, fanden sich! Taki stoppte und sagte, „ich glaube ich kenne dich“. Kurz darauf Mitsuha: „ich dich auch“. Und so endet der Anime!




      Die Galerie (weitere Fotos folgen!)








      Fragen oder Probleme? Dann melde dich :love:

      Anime 4 life :thumbsup: