Anime, der Anfang!

Irgendwann stellt sich die Frage, mit welchem Anime soll man Anfangen? Was ist der Beste? Gibt es den besten? Nun, diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Denn, Geschmäcker sind verschieden. Wenn man neu auf dem Gebiet des Anime / Mangas ist, muss man sich die Frage stellen, was mag man? Action? Abenteuer oder Romantik? Es gibt viele Anime / Manga zu den jeweiligen Themen. Wenn man völlig neu auf dem Gebiet ist, werden anfänglich wohl die Anime merkwürdig rüberkommen. Aber das wird. Wenn man nun noch nie einen Anime gesehen hat, sollte mit ein paar Klassikern anfangen.

Anime für die ersten Anfänge:
– Your Name (Kinofilm) Romantik, Drama, Komödie (es deckt viele Aspekte ab). Der Anime Your Name wird als einer der besten der Welt bezeichnet und hatte im Jahr 2016 Rekorde aufgestellt. Selbst in China ist der Film durch die Decke gegangen und das soll was heißen! Der Anime hält sich mehr oder weniger an das Leben in Japan. Keine große Action, Magie oder gleichen. Daher für den Einstieg in das Thema Anime Optimal. Animationstechnisch Top. Der Soundtrack passt perfekt zum Anime. Mit diesem Anime macht man für den Anfang nichts falsch.

– Toradora (Anime Serie, zur Zeit auf Netflix) – Behandelt das Leben von Schülern, Liebe und die Probleme damit. Auch hier, ein alltags Anime, welcher nicht mit Magie, Technik oder der gleichen auftrumpft. Abwohl dieser Anime den Alltag zeigt, bietet er einen guten Einstieg in das Thema Anime. Die folgen reisen mit und die Charaktere passen. Niedlich bis Süß kann man diesen Anime bezeichnen.

– I“s Pure (Anime Serie, abgeschlossen) – Mein persönlicher Liebling. Auch ein Anime aus dem Alltag in Japan, der auch das Leben von Schülern in Japan zeigt. Liebe, Schmerz und alles, was dazu gehört. Dieser Anime zählt schon zu den älteren, aber dennoch sehr guten Anime. Der Manga nennt sich einfach nur I“s.